Vegane Krautrouladen / Krautwickel

Marcel PrenzMarcel Prenz

Zutaten

  • 76 g Sonnenblumen-Hack (SunflowerFamily)
  • 8 Kartoffeln, mehlig kochend
  • 150 g Gemüsewürfel (Lauch, Sellerie, Karotte und rote Paprika)
  • 2 kg Weißkohl, roh
  • 2 rote Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 10 g Blattpetersilie
  • 10 g Schnittlauch
  • 1 Zweig Thymian
  • 500 ml Tomatensauce
  • 1 EL Paprikapulver
  • 1 EL grober Senf
  • 1/2 TL Korianderpulver
  • 1/2 TL Oregano, getrocknet
  • 1 TL Kümmel, ganz
  • 1/2 TL Currypulver Madras
  • 1 Msp. frische Chili
  • 1 Msp. Kardamom
  • 1 Msp. Kreuzkümmel
  • Salz, Pfeffer und Zucker
  • 1 Bd. Frühlingszwiebeln, nur das Grüne
  • Zwirn oder einen Bindfaden
  • Gemüsefond (entweder frisch oder instant, Gemüsefond-Rezept finden Sie in der Zubereitung).
  • 1 Bräter oder tiefes Blech

 

Vorbereitung

Weißkohl am Vortag in einem Topf mit Salzwasser und dem ganzen Kümmel so lange kochen, bis er in der Mitte fast weich ist. Anschließend abgießen und auskühlen lassen.

Information: Von früher kenne ich noch die Version, dass man Salzwasser mit Kümmel aufsetzte, den Weißkohl an einer Fleischgabel befestigte, die man in den Strunk steckte, und den Kohlkopf so lange im Wasser kochen ließ, bis man die ersten Blätter außen lösen konnte. Ich finde diese Methode zwar nicht schlecht, jedoch hat der Kohl dann weniger Geschmack. Er kann das Kümmelgewürz weniger aufnehmen, beim Weichkochen geht das besser. Daher ziehe ich es vor, den Weißkohl im Wasser komplett weich zu kochen.

 

Zubereitung

Zuerst geht es an die Schnippelarbeit. Gemüse (Lauch halbieren und waschen, Sellerie schälen und waschen, Karotten schälen und waschen und rote Paprika entkernen). Ein cooles Video dazu finden Sie hier: So schneidest DU eine Paprika richtig.Zwiebeln schälen, halbieren und den Knoblauch ebenfalls schälen, halbieren und in der Mitte den kleinen grünen Trieb entfernen. Das Grüne der Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden.

Mit den Resten vom Gemüse, außer denen von der Paprika und den Kräutern wie z. B. den Stielen vom Thymian, einen leckeren Gemüsefond kochen. Dafür alles in einen Topf geben, mit Wasser auffüllen, bis alles bedeckt ist, salzen und 20 Minuten kochen lassen, passieren und fertig.

Jetzt das Gemüse in feine Würfel schneiden. Auch hier gibt es ein Video auf unserem Blog. Mit den Schnittarten dort zeige ich die verschiedenen Möglichkeiten, Gemüse in Form zu bringen. Nun Petersilie, Schnittlauch und den Thymian waschen und fein hacken. Und Sie werden es nicht glauben, auch hier gibt es bereits eine coole Anleitung, wie man Kräuter zupfen kann und zwar innerhalb von Sekunden.

Nachdem Sie alles Gemüse hergerichtet haben, geht es mit der Verarbeitung weiter. Eine Pfanne mit etwas Olivenöl erhitzen und das Sonnenblumen-Hack darin goldgelb anschwitzen. Anschließend außer den Kräutern (Petersilie, Schnittlauch und Thymian) alles Gemüse hinzufügen und so lange im Öl mit dünsten, bis alles eine goldgelbe Farbe annimmt. Jetzt mit dem Paprikapulver, dem groben Senf, Korianderpulver, Oregano, Currypulver Madras, frischem Chili, dem Kardamom, Kreuzkümmel, Salz, Pfeffer und Zucker nach eigenem Gusto abschmecken und 20 Minuten leicht kochen lassen. Mit Petersilie und Schnittlauch verfeinern und komplett abkühlen lassen.

In dieser Zeit die Kartoffeln schälen, würfeln und im Salzwasser weich kochen. Vom Weißkohl vorsichtig den Strunk entfernen und den Kohlkopf halbieren. Sehr vorsichtig die einzelnen Blätter ablösen und bereit legen zum Füllen. Jetzt können Sie in der einen Hand ein Weißkohlblatt halten, mit der anderen Hand mit einem großen Eis-Portionierer etwas Masse abstechen und in den Weißkohl einwickeln. Anschließend wickeln Sie so viel Weißkohl darum, bis von der Füllung nichts mehr zu sehen und diese gut eingeschlossen ist. Das Päckchen mit Zwirn umwickeln und am Schluss den Bindfaden mit einem Knoten gut verschließen, damit sich der Faden beim Kochen nicht von der Krautroulade löst. Das machen Sie so lange, bis die komplette Masse aufgebraucht ist.

Jetzt kommen die fertigen veganen Krautwickel in eine Pfanne mit Olivenöl und werden von allen Seiten goldgelb angebraten. Geben Sie nun alle veganen Krautwickel in den Bräter. Gießen Sie mit dem Gemüsefond auf, verschließen den Bräter mit Aluminiumfolie und geben alles für 25 Minuten bei 180° C in den Backofen. Nach dieser Zeit Aluminiumfolie entfernen und weitere 15 Minuten backen. Danach ist diese Köstlichkeit fertig und kann mit den Salzkartoffeln und etwas Fond genossen werden.

Eine weitere Information

Bei dem klassischen Rezept mit Fleisch wird mit dem Fond eine Mehlschwitze gemacht. Dafür bringt man Butter zum Schmelzen, bestäubt sie mit Mehl, lässt alles leicht bräunen, gießt den Fond an und lässt dann alles für 20 Minuten kochen, damit der Mehlgeschmack verfliegt. Wir haben es probiert mit Margarine oder auch nur mit Öl. Beides gefiel mir nicht. Daher beließen wir es dabei, nur den reinen Fond ungebunden zu verwenden und es schmeckt einfach himmlisch gut.

Mein Tipp

Einen Gemüsefond muss man nicht ausschließlich aus den Resten herstellen, jedoch ist dies eine gute Möglichkeit, alles zu verwerten. Um den Fond geschmacklich aufzubessern, kann man noch Gewürze wie Lorbeerblatt oder Rosmarin hinzufügen. Folgende Gemüsesorten würde ich nicht verwenden: Blumenkohl, Brokkoli, Kohlrabi oder Weißkohl, weil diese zu stark vorschmecken. Wobei in diesem Rezept Weißkohl eine Ausnahme wäre und verwendet werden könnte, da dies ja sowieso ein Weißkohl-Gericht ist.

 

Rezept von Marcel Prenz: delikates.ch